Aktuelles

Von und mit den Besten lernen – ASVÖ Parasegeln 2021

Vom 13. – 15. August fand in Velden am Wörthersee das vom ASVÖ-Sportausschuss geförderte Projekt „ASVÖ Parasegeln 2021“ statt, ein Inklusions-Trainingslager mit vier 2.4mR Booten, veranstaltet vom ASVÖ Yacht Club Velden und seinem Zweigverein ASVÖ Yacht Club Velden Integrativ unter der Leitung von Vereins-Präsident Mag. Günther Perchinig.

Neben dem olympischen und paralympischen Coach Alfred Pelinka standen Paraseglerin Marina Perterer sowie Olympiasegler Niko Resch als Co-Trainer zur Verfügung.

Sieben Teilnehmer mit unterschiedlichstem Segelbackground, darunter zwei Rollstuhlfahrer, konnten über drei Tage wertvolle Trainings- und Regattaerfahrung in Theorie und Praxis sammeln. Auf dem Programm standen Kennenlernen des Boots, betreute Trainingsfahrten sowie gecoachte Wettfahrten in der Veldener Bucht.

Der Präsident des ASVÖ Kärnten, Dr. Christoph Schasché, und die Vizepräsidentin des Österreichischen Segelverbandes, MMag. Barbara Stelzl-Prommeger, konnten sich vor Ort von der professionellen Arbeit des Trainerteams und den Leistungen und der Motivation der Parasegler persönlich überzeugen.

Die Sportler aus unterschiedlichen Leistungsstufen waren begeistert von der steilen Lernkurve, dem unmittelbaren Feedback das Trainerteams und dem Umfeld der Schmalzl Werft und des ASVÖ Yacht Club Velden.

Das Konzept, die Klasse 2.4mR als interessantes Boot für alle Segler/innen zu positionieren ist jedenfalls weiter verfolgenswert. Die Teilnehmer am ASVÖ-Projekt werden ihre positiven Erfahrungen sicher als Multiplikatoren weitertragen.