Aktuelles

ASVÖ-Landesfachwarte-Treffen 2022

Nach den pandemiebedingt widrigen Umständen der letzten Jahre luden Präsident Dr. Christoph Schasché und Landessekretär Reinhard Katz alle Landesfachwarte des ASVÖ Kärnten wieder zum traditionellen Landesfachwarte-Treffen in den Sportpark Klagenfurt ein. Ziel des heurigen Treffens war neben der Information über aktuelle Landesfachwarte-Themen vor allem das persönliche Wiedersehen und der kommunikative Austausch untereinander.

Dabei wurde den Landesfachwarten viel Raum für Berichte über ihre sport- und vereinsbezogenen Erfahrungen während der Covid-19-Pandemie eingeräumt. Einerseits vielen die Berichte aufgrund der Spezifik der einzelnen Sportarten sehr unterschiedlich und sowohl positiv als auch negativ aus, andererseits gab es in vielen Sportarten und Vereinen die ähnlichen Probleme wie z. B. Sportstättenschließungen während der Lockdowns, Beschränkungen für Wettbewerbs- und Meisterschaftsteilnahmen, Einnahmenausfälle, Mitgliederschwund oder fehlende Motivation wieder in einem organisierten Verein Sport zu betreiben bzw. eine ehrenamtliche Funktion auszuüben. Nur teilweise konnten die Probleme während der Pandemie durch die öffentlichen Hilfsgelder wie NPO-Fonds und Sportbonus gemildert werden.

Insgesamt scheint es offensichtlich der Fall zu sein, dass alt bekannte Probleme wie der Mangel an sportlicher Infrastruktur vor allem im Hallen- und Indoorbereich, Nachwuchs- und Imageprobleme in vielen Sportarten, die steigenden Kosten für die Sportausübung und die Ehrenamtsproblematik durch die Lockdowns im Sport noch weiter verstärkt wurden. Als Herausforderungen für die Zukunft wurden aber unisono nicht nur Krankheiten herausgestrichen, sondern durch diese und miltitärische Konflikte verursachte wirtschaftliche Folgen und natürlich der Klimawandel, der sich bereits bei den Wintersportarten im Outdoorbereich stark bemerkbar macht.

Trotzdem war durch die Aussagen der Landesfachwarte zu erkennen, dass es durchaus auch positive Entwicklungen im Sport gab und gibt, Zuversicht herrscht, Krisen auch Chancen bieten und durch Kreativität auch für innovative Ideen genutzt werden können.

Präsident Dr. Schasché, selbst Landesfachwart für Golf, dankte den Landesfachwarten für ihre bisherige Tätigkeit, das ehrenamtliche Engagement und erklärte, dass der ASVÖ Kärnten ihnen bei Ihrer Tätigkeit weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen und er sich in jedem Fall vehement für eine Valorisierung der Bundes- und Landessportförderung einsetzen wird. 

Vizepräsident Dir. i.R. Otto Weiß brachte als Kärntner Vertreter die Neuigkeiten aus dem ASVÖ-Sportausschuss und hob die so wichtige Zusammenarbeit der Landesfachwarte mit den Bundesfachwarten bei den vom Sportausschuss geförderten Projekten hervor.

Am Foto v.l.n.r.: Kajetan Hackl (Mitarbeiter ASVÖ Kärnten), Klaus Puaschunder (Vorstand Finanzen u. LFW Volleyball), Ing. Werner Probst (LFW Schießen), Ing. Florian Süssenbacher (LFW Flugsport), Hans Enzi (LFW Radsport), Günther Rebernig (LFW Eishockey), Präsident Dr. Christoph Schasché (LFW Golf), Prof. Mag. Helmar Steindl (i. V. LFW Kanu), Markus Ohler (LFW Tennis), DI Martin Hinteregger (LFW Judo), Josef Matschitsch (LFW Tischtennis), hinten sitzend Vizepräsident Dir. i.R. Otto Weiß (LFW Ski Alpin), Wolfgang Oswald (LFW Fußball), hinten sitzend Josef Lamprecht (LFW Sportkegeln).