Projekte

Grenzenlos Fit

Der Grundgedanke vom Projekt ist es bei Jugendlichen mit (sozialpädagogischem) Förderbedarf, die sich in einer Lehrausbildung befinden, anzusetzen. Diese haben dort meist gar keinen bis nur sehr spärlichen Zugang zu Sport und Bewegung.
Ziel ist es, die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen für eine eigenverantwortliche und selbstständige Lebensführung und einen gesundheitsförderlichen Lebensstil bei Jugendlichen zu fördern. 

Der Schwerpunkt der regelmäßigen Übungseinheiten liegt auf Übungen aus dem Bereich der Motopädagogik, Erlebnispädagogik und dem Freizeitsport. Bewusst wird auf die großen Sportspiele (Fußball, Basketball, …) verzichtet und neue Sportarten gefördert.

Das Bewegungsprojekt „Grenzenlos Fit“ umfasst folgende Eckpfeiler:

1. Regelmäßige Einheiten in Partnerinstitutionen inkl. Ernährungsworkshops für Jugendliche & Betreuer

In Partnerinstitutionen (Lehrwerkstätten, Produktionsschulen, betreuenden Einrichtungen) finden wöchentlichen oder 14-tägig mindestens 15 und maximal 30 Übungseinheiten statt.
Beispiele für solche Einrichtungen sind BFI (Berufsförderungsinstitut), JAW (Jugend am Werk), Diakonie, Kolping Häuser,...Meist sind diese Einrichtungen die letzte Auffangstätte/Chance für die Jugendlichen noch einen Lehrberuf zu erlernen und einen Ausbildungsplatz/Job zu bekommen.

2021 finden in folgenden Institutionen Bewegungseinheiten statt:

  • Saluto St. Marein
  • Promente Völkermarkt

2. Grenzenlos Fit Förderung für Vereine
    Trainerförderung
Im Rahmen des Projekts unterstützt der ASVÖ jene Vereine bzw. Trainer, Übungsleiter und Betreuer, die Jugendliche mit den folgenden Voraussetzungen in ihren Einheiten betreuen:

  • Alter 13-27 Jahre
  • Personen mit sonder- und sozialpädadgogischem Förderbedarf (Lernschwächen, Aggression, ADHS, traumatisierte Jugendliche, leichte körperliche Beeinträchtigungen, u. ä.)
  • FLÜCHTLINGE/MIGRANTEN (JUGENDLICHE, Z.B.:UNBEGLEITETE MINDERJÄHRIGE FLÜCHTLINGE)
    Nachweisliche Kommunikation/Austausch mit einer Facheinrichtung im Bereich der Integration (z.B.: Caritas, Volkshilfe, Kinderfreunde, etc.)
    Genaue Beschreibung der geplanten Aktivität (z.B.: regelmäßige gemeinsame Trainingseinheiten).
    Wichtig ist uns das Miteinander, wir fördern keine reinen „Flüchtlingseinheiten“

Förderungsantrag 2021
Die Förderung ist für das Jahr 2021 abrechenbar und mittels Förderantrag bis 6.4.2021 an  Katrin Dorfer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. 0664/2848402) zu beantragen. 
Weitere Informationen zur Förderung bzw. zum Projekt findest Du auch unter www.grenzenlosfit.at

Du möchtest in Deinem Verein ein Bewegungsangebot für Menschen mit besonderen Bedürfnissen oder für Menschen mit Migrationshindergrund anbieten? Integration und Inklusion ist ein Thema in Deinem Verein?

Hier findest Du hilfreiche Informationen und Tipps für die Umsetzung im Verein: Inklusion und Integration im Sportverein